Armenische Kulturerbe weltweit

Es ist wirklich erstaunlich wie die armenische Kulturerbe in der Welt zerstreut ist. Grund dafür ist nicht nur der Genozid im 1915, wobei Millionen von Armeniern umgebracht und weltweit vertrieben wurden, sondern viele berühmte armenische Händler von 16-19 Jh. Während meinen Reisen besuche ich immer die Armenische Kirche („Wo sich 2 Armenier treffen, entsteht immer eine Kirche“), der armenische Kulturverein oder untersuche ich einfach die armenische Kulturerbe im Land. Auf diese Seite werde ich alle interessante Orte, Menschen und Monumente präsentieren. Einen großen Teil von Bildern befinden sich unter „Reisen mit armenischer Flagge“.

Asien

In Asien habe ich einige Länder besucht und war erstaunt wie groß die armenische Kulturerbe hier ist. Dazu habe ich 3 Artikel in der armenischen Zeitungen in Bulgarien „VAHAN“ (Singapur und Malaysia ) und „Yerevan“ (Vietnam) geschrieben.

Malaysia

Der armenische Spender für die anglikanische Kirche in Malakka, Malaysia. In der Kirche ist eine Plakette mit der Schrift in Armenisch aufgestellt.

Die berühmte Lebuh Armenia, Armenische Straße in Penang, Malaysia. Hier existierte auch armenische Kirche, die ausgebrannt ist. Die Tafel von der Kirche liegt im Museum zu armenischer Kirche in Singapur.

Die Armenische Kirche in Singapur!

Philippinen

Eine sehr interessante Entdeckung habe ich in Cebu, Philippinen gefunden. Stiftung Gulbenkian hat an der Renovierung dieses Monumentes gewirkt. Es handelt sich um Magellan Kreuz.

Japan

Ich habe das Olympische Museum in Nagano, Japan besucht. Hier sind 1998 die Winter Olympische Spiele stattgefunden. Armenien ist mit 7 Sportlern an Olympischen und mit weiteren 8 Athleten an Paraolympischen Spiele teilgenommen. Sehr interessant war die Entdeckung im Garten des Museums. Hier sind ca. 30 Bronzetafel aufgestellt und eine davon ist an Armenien mit zahlreichen Motiven wie Ararat, Echmiadzin oder musikalische Instrumente gewidmet.

Indien

Tolles Buch von Bishof Eznik geschrieben im 5 Jh. Das Buch befindet sich im Nationalmuseum in Delhi, Indien.

 

EUROPA

Bulgarien

Hovhanes Nergararyan war ein berühmter Händler und Philanthrop aus Varna, Bulgarien. Er hat mehrere Immobilien an AGBU Parekordzagan Varna gestiftet.

Armenisches Hachkar in Bansko, Bulgarien

Frankreich

In Paris habe ich die Armenische Kirche und das Komitas Monument besucht. Die zahlreiche armenische Gemeinde in Frankreich mit mehr als 500.000 Armenier ist reich an Kulturerbe.

Großbritannien

In London gibt es 2 armenische Kirchen. Die St. Sarkis Kirche wurde von 1922 bis 1923 von Calouste Sarkis Gulbenkian als Denkmal für seine Eltern errichtet.

Italien

In Neapel habe ich die Kirche Krikor Lusavorich, der Armenier gefunden! Krikor der Erleuchter ist der erste Katholikos in der armenischen Kirche und er hat das Christentum als Staatsreligion verbreitet.

Südamerika

Uruguay

Armenische Kirche, Platz und Kulturverein in Montevideo, Uruguay.

Chile

In Puerto Williams (Chile), die südlichste Stadt der Welt, befindet sich aufgestellt auf Platz „Armenia“ das südlichste Hachkar = Kreuzstein! Diese Spende wurde von Eduardo Eurnekian, Armenier aus Argentinien, initiiert. Ich habe die Stadt im Jahr 2012 besucht!

 

Argentinien

Nur in Buenos Aires existieren 5 armenische Kirchen. Ich habe diese Stadt 2012 besucht und hier sind meine Bilder der armenischen Kulturerbe. Die meisten Organisationen, Gebäuden und die Hauptkirche befinden sich an der Straße ARMENIA in Stadtteil Palermo. Außerdem gibt es „Plaza Armenia“.